FRÄSKÖPFE

„…DENN AUF DEN KOPF
KOMMT ES AN!“

 

Seit 1988 sind unsere Fräsköpfe das Herzstück unserer Maschinen! Ein bis heute unerreichtes Fräskopfkonzept ist der Grundstein für höchste Flexibilität, Präzision und Verfügbarkeit. Unsere Kunden profitieren heute von unserer 30-jährigen erworbenen Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung unsere Fräsköpfe. Die Konstruktion, die komplette Fertigung, die Montage und die Qualitätskontrolle der Fräsköpfe erfolgt in eigenem Hause und ist die Basis für den Erfolg der SORALUCE Fräs-, Dreh- und Bohrcentren.

Hausausstellung 2019 11.11. - 15.11.2019

Universal Fräskopf

Antriebsleistung
37 / 46 kW
Teilung1° x 1° oder 0,001° x 0,001° oder simultan stufenlos
Drehzahlbereich4.000 / 5.000 / 6.000 / 7000 min⁻¹
WerkzeugaufnahmeSK 50 / HSK 100

Orthogonaler Fräskopf

Antriebsleistung37 / 46 kW
Teilung1° x 1° und 1° x 0,001°
Drehzahlbereich4.000 / 5.000 / 6.000 min⁻¹
WerkzeugaufnahmeSK 50 / HSK 100

Orthogonaler 2-Achsen NC-Fräskopf

Antriebsleistung25 kW
TeilungSimultan schwenkend mit 2 Achsen
Drehzahlbereich18.000 oder 24.000 min⁻¹
WerkzeugaufnahmeHSK 63

Pinolen

Antriebsleistungbis 101 kW
Durchmesser130 / 150 / 180 mm
Drehzahlbis 3.000 min⁻¹
Drehmoment2.030 bis 10.907 Nm

Planausdrehkopf

D`Andrea Plan- und Ausdrehköpfe für ∅ bis 1.250 mm

Winkelfräskopf

90° Winkelfräsköpfe mit C-Achse2,5°, 1° oder stufenlos schwenkbar
Länge nach Kundenwunsch
Werkzeugaufnahme ISO 50

Langer Winkelfräskopf

90° Winkelfräsköpfe mit verlängerter Spindel zum Eintauchen in tiefen Werkstücken wie zum Beispiel einen MotorblockLänge nach Kundenwunsch
Werkzeugaufnahme ISO 50

Meilen voraus durch höchste Fertigungsqualität

Um die sehr hohe Fertigungsqualität sicherzustellen, werden SORALUCE Fräsköpfe in klimatisierten und staubfreien Räumen gefertigt und montiert. Dabei stehen den Fräskopftechnikern die modernsten Fertigungsmaschinen wie Yasda und Dixi Lehrenbohrwerke mit einer Genauigkeit von unter 0,005 mm und spezielle Montageanlagen zur Verfügung. Die Qualitätskontrolle der Fräskopfbauteile erfolgt auf Zeiss Messmaschinen und die Funktionskontrolle auf modernen Prüfständen und Testmaschinen. Im Jahr werden bis zu 240 Fräsköpfe hergestellt und an SORALUCE Maschinen eingesetzt.

Unsere Fräsköpfe bilden eine konstruktive Einheit mit dem Frässchieber. Ein Drittel des Fräskopfes wird im Frässchieber geführt. Durch den geringen Abstand von Spindel zum Frässchieber entstehen geringere Hebelkräfte und eine höhere Stabilität. Das Schwenken und die Positionierung unserer Fräsköpfe erfolgt über den Hauptspindelmotor und die im Frässchieber integrierten Drehgeber. Der Vorteil: Keine elektrischen Bauteile in den Fräsköpfen und weniger Störquellen.

Auf einen Blick

  • Innovative Technik
  • 30 Jahre Erfahrung
  • Eigene Fertigung und Produktion
  • 50 Standard Fräsköpfe
  • Tauschbar innerhalb 2 Stunden
  • Leihfräsköpfe innerhalb 24 Stunden vor Ort
  • 64 Leihfräsköpfe ab Standort Limburg

Immer gleich!
Auf die Anbindung kommt es an.

Jeder Kunde hat seine eigenen Herausforderungen und braucht Lösungen, um am Markt zu bestehen. Um unsere Kunden hier optimal zu unterstützen, bieten wir ein sehr breites Spektrum mit über 50 Standard Fräskopfmodellen oder auch auf Wunsch Sonderlösungen an. So liefern wir die ideale Lösung für nahezu jede Anwendung. Bei allen Fräskopfmodellen ist die Anbindung zum Frässchieber gleich. Das bedeutet: Alle Fräsköpfe sind innerhalb zwei Stunden tauschbar – ein einzigartiger Service für unsere Kunden. Auch Austauschfräsköpfe stehen für unsere Kunden bereit – mit einer Anlieferung innerhalb von 24 Stunden! Unser Fräskopfkonzept steht nachweislich für minimale Stillstandzeiten und maximale Produktivität. Davon profitieren unsere Kunden.

 

Höchste Flexibilität durch automatisches Pinolen- / Fräskopfwechselsystem

Seit 1996 bieten wir unseren Kunden ein Fräskopfwechselsystem zum Einsatz von mehreren Fräsköpfen zur Komplettbearbeitung von Werkstücken. Es besteht aus Adapterplatten mit einem ausgereiften Plug & Play System. Dadurch können alle Standard Fräsköpfe und Leihfräsköpfe von einem Fräskopfwechselsystem genutzt werden. Die hochpräzise Positionierung erfolgt über eine Hirthverzahnung an der Adapterplatte und im Frässchieber und die Klemmung über vier Nullpunktspanner. Alle Medien werden über Schnellkupplungen übergeben. Manuelles Eingreifen ist nicht notwendig.

Seit 2014 bieten wir unseren Kunden zusätzlich ein Fräskopf- / Pinolenwechselsystem. Das weltweit patentierte System ist einzigartig: Zum ersten Mal ist es möglich, Maschinen mit verschiedenen Pinolen einzusetzen. Je nach Bedarf kann vollautomatisch eine Pinole mit einem Durchmesser von 180 mm oder 130 mm eingewechselt werden – innerhalb von 90 Sekunden! Gleiches gilt für einen automatischen schwenkenden Fräskopf und zwar ohne Querverfahrwegs-Verlust wie bei klassischen Bohrwerken. Das SORALUCE Fräskopf- / Pinolenwechselsystem ist seit vier Jahren bei Kunden erfolgreich im Einsatz.

Haben Sie Fragen zu unseren Fräsköpfen?

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.