EMO 2019 | #MadeForYOU

Kunden profitieren von SORALUCE Technologieentwicklungen

Auf der EMO 2019 präsentiert SORALUCE seine kundenorientierte Ausrichtung anhand der Produktphilosophie #MadeForYOU mit sieben neuen Technologienentwicklungen an drei der neusten SORALUCE Maschinen! Darüber hinaus können Besucher acht praxisorientierte und innovative Zerspanungslösungen „Live“ erleben.

Im Mittelpunkt stehen dabei die vier Kernthemen von #MadeForYOU: „Die intelligente MaschinePlus“ mit zukunftsweisenden Zerspanungslösungen, „Multitask / Multitalent – All in one“ – Fräsen, Drehen, Schleifen mit einer Maschine, „Service aus Leidenschaft“ – praxisorientierte Dienstleistungen und „Präzision“ – jetzt fertigt jeder Kunde sein Meisterstück.

„#MadeForYOU steht für eine aktive Zusammenarbeit mit Kunden. In direkten Gesprächen möchten wir die Herausforderungen unserer Kunden kennenlernen, diese hinterfragen und analysieren. Wir sehen uns in der Verantwortung in der Zusammenarbeit und die Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Diese Werte machen SORALUCE zu einem Partner mit innovativen und modernen Produkten sowie Dienstleistungen. #MadeForYOU steht für die Art und Weise wie wir Kundenbetreuung leben. Wir gehen auf die Besonderheiten jedes einzelnen Kunden ein. SORALUCE wird dadurch für seine Kunden zu einem verlässlichen Partner, der die intelligente Maschine wahr werden lässt!“
Rafael Idigoras, Managing Director
Soraluce

Die absoluten Highlights sind die erstmalig auf einer Messe ausgestellten Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 aus der neuen Portal Serie P, das Multifunktionscenter TR-M 35 mit dem „All in one“ Paket und das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 mit dem neuen simultan schwenkenden Fräskopf zur 5-Achsen-Bearbeitung.

Mit der Weltneuheit und patentierten aktiven Dämpfungslösung „Dynamic Workpiece Stabilizer DWS“ zur Eliminierung von Schwingungen bei der Bearbeitung instabiler Werkstücke wird den Kunden wieder eine neue und einzigartige Technologie vorgestellt. Mit den in den vergangenen Jahren patentierten Technologieentwicklungen „DAS+“ für die Maschine und seiner passiven Dämpfung „DPS“ für Spannmittel, schließt Soraluce mit DWS den Kreis zur Eliminierung von Schwingungen, die während einer Bearbeitung auftreten könnten. Das Ergebnis ist eine „ratterfreie Bearbeitung“!

Darüber hinaus können sich Besucher erstmalig vom SORALUCE VSET System zur Vermessung von Rohteilen auf Basis von 3D-Vision-Technologie überzeugen. Das ebenfalls patentierte VSET System hat bereits mehrere Technologieawards gewonnen. Die Vermessung der Rohteile erfolgt außerhalb der Maschine und reduziert drastisch die Spann- und Ausrichtzeiten auf der Maschine. Das VSET System umfasst einen automatischen Abgleich mit den 3D-Solldaten, eine Best-Fit-Berechnung für die Bearbeitung, Erstellung von Aufspannplänen und automatischen Ausricht- und Vermessungsprogrammen für die Maschine.

SORALUCE stellt sich kontinuierlich neuen Herausforderungen und setzt seit Jahren Meilensteine in der Werkzeugmaschinenbranche mit seinen einzigartigen und intelligenten Technologien.

Mit #MadeForYOU wird bei SORALUCE der Kunde in den Mittelpunkt gestellt und man geht auf die individuellen Kundenanforderungen ein, mit dem Ziel, dass Kunden von den Technologieentwicklungen profitieren.

 

Die Maschinen Highlights von SORALUCE auf der EMO 2019

Mit dem Portal Fräs- und Drehcenter PMG 14000 in Gantry Bauweise aus der neuen Portal Serie P von SORALUCE wird erstmalig auf Messen das 2 in 1 Konzept dem Markt vorgestellt.

Mit der gigantischen Bearbeitungskapazität von 130 m3 ist die Maschine sicherlich eines der größten ausgestellten Produkte auf der EMO 2019. Die Maschine mit Verfahrwegen von Längs (X) 14.000, Quer (Y) 5.500, Vertikal (Z) 2.000 mm und einem Durchgang zwischen den Ständern von 4.705 mm wird nach der Messe an die Firma Maschinenfabrik Wüstwillenroth GmbH in Birstein geliefert und in Zukunft hochpräzise Maschinen- und Energiebauteile bis 60 t Stückgewicht bearbeiten.

Mit dem 2 in 1 Konzept für die neue P Serie entwickelte SORALUCE eine innovative Maschinentechnologie, die in Gantry Ausführung sowie in der klassischen Tischausführung erhältlich ist. Kunden können in Zukunft die Maschinen für schwere Schrupp- und auch für hochdynamische und präzise Schlichtbearbeitung einsetzen. Basis hierfür ist, neben der klassischen Gusskonstruktion der P-Serie, die im Standard beinhalteten INA Linearwälzführungen mit integrierten Dämpfungsschlitten sowie das patentierte aktive Schwingungsdämpfungssystem DAS+ für eine ratterfreie Bearbeitung bei der Schwerzerspanung.

Durch die Kombination stehen, neben hochdynamischen Achsantrieben, ein im Frässchieber integrierter Inline Hauptspindelmotor bis 60 kW Antriebsleistung mit einem Drehmoment von 2.000 Nm oder Planetengetriebe bis 100 kW und 4.000 Nm mit einem Drehzahlbereich bis 7.000 min-1 zur Verfügung.

„Der Kauf dieser besonders großen und dank ihrer Ausstattung extrem flexibel einsatzbaren SORALUCE Portalfräsmaschine ist eine Investition in unsere Zukunft. Das ist die größte Investition der Firmengeschichte. Da wir blindes Vertrauen zu Geschäftsführer Andreas Lindner haben, wurde es die PMG. Aus einer Geschäftsbeziehung ist über Jahrzehnte eine Partnerschaft gewachsen.“
Karlheinz Weiß, Inhaber
Weiß Metallbau GmbH

Für einen maximalen Kundennutzen bietet SORALUCE Multitaskpakete mit Fräsen, Karusselldrehen und Schleifen, sowie die Möglichkeit der Pendelbearbeitung und Automationslösungen.

Ebenfalls wird erstmalig das neue Multifunktionscenter TR-M 35 mit dem „All in one“ Paket vorgestellt. Fräsen, Drehen und Schleifen auf einer Maschine. Eine neue innovative Entwicklung in der TR-M ist der stufenlos schwenkende Fräskopf in T-Bauweise mit 37 kW Antriebsleistung und einem Drehzahlbereich bis 5.000 min-1. Der neue Multifunktionskopf ermöglicht nicht nur das Fräswerkzeuge, sondern auch Drehwerkzeuge vollautomatisch über Standard-Werkzeugwechsler eingewechselt werden können. Zusätzlich wird die Hauptspindel während der Drehbearbeitung für die Spielfreiheit und Erhöhung der Stabilität geklemmt.

Die Bearbeitungskapazitäten sind ebenfalls sehr beeindruckend. Mit einem Maschinentisch von 3.500 x 1.400 mm und einem integrierten Karusselldrehtisch von 1.600 mm kann die Maschine als klassisches Bettfräscenter oder als Karussell- und Schleifcenter genutzt werden. Somit können einfache oder auch die komplexesten Werkstücke mit Stückgewichten bis 10.500 kg mit Genauigkeiten unter 5 µm bearbeitet und Oberflächengüten von unter RA 0,8 beim Drehen und unter RA 0,4 beim Schleifen realisiert werden.

Ein weiteres Highlight ist das Fahrständer Fräs- und Bohrcenter FP 8000 mit Verfahrwegen von Längs (X) 8.000, Vertikal (Y) 3.200 und Quer (Z) 1.600 mm und dem neuen simultan schwenkenden Fräskopf mit einem Drehzahlbereich bis 7.000 min-1 zur 5-Achsen-Bearbeitung. Die Neuentwicklung dabei sind die beiden simultan schwenkenden Achsen im Fräskopf. Die stabile und trotzdem noch kompakte Konstruktion garantiert, dass eine Antriebsleistung von 37 kW mit einem Drehmoment von 1.200 Nm voll genutzt werden kann.

„Auf unseren SORALUCE Fahrständer- und Portalmaschinen bearbeiten wir eine große Vielzahl komplexer Bauteile für unsere Anlagen im Toleranzfeld H6/H7 mit Stich-, Form- und Lagetoleranzen im Bereich von 0,01 bis 0,05 mm.“
Hans Jürgen Hinzmann, Fertigungsleiter
SMS group GmbH

 

#MadeForYOU – Die intelligente MaschinePlus

Bei der Entwicklung der Technologien der intelligenten Maschine stellte SORALUCE den Maschinenbediener in den Fokus und wie er in seinen täglichen Arbeitsprozessen bestmöglich unterstützt werden kann. Die Technologien zielen auf höhere Genauigkeiten ab und damit Präzision, verbesserte Effizienz, Benutzerfreundlichkeit, Ergonomie und Sicherheit bei gleichzeitiger Reduzierung von Zykluszeiten, Stillstandzeiten und Verbrauch von Emissionen.

Zur EMO 2019 hat SORALUCE das Konzept der intelligenten Maschine zur intelligenten MaschinePlus weiterentwickelt. Zu den bereits bekannten Technologien zur Schwingungsdämpfung „DAS“ und „DPS“ wird die Weltneuheit „Dynamic Workpiece Stabilizer DWS“, das Schwingungen am Werkstück eliminiert und die Weiterentwicklung von DAS auf DAS+ vorgestellt.

Das mobile und patentierte Dämpfungssystem DWS kann einfach an instabilen Werkstücken wie Schweißkonstruktionen angebracht werden. DWS garantiert eine 5 bis 10 fache Zerspanungsleistung durch eine ratterfreie Bearbeitung und einwandfreie Oberflächen. Kostspielige Spezialwerkzeuge oder Sonderlösungen für die Spannung der Werkstücke sind Geschichte.

DAS+ erkennt Schwingungen in der Maschine über Frequenzen während des Bearbeitungsprozesses und erzeugt in Echtzeit über eingebaute Aktoren im Frässchieber Gegenfrequenzen. Somit werden Schwingungen zuverlässig bereits im Ansatz eliminiert. Das neue DAS+ erkennt und wählt eigenständig die geeignete Methode wie aktives Dämpfen des Frässchiebers, Optimierung der Spindeldrehzahl oder Oszillation der Spindel während der Bearbeitung.

Von der Leistung der intelligenten Dämpfungslösungen DWS und DAS+, die das Rattern während der Bearbeitung eliminieren und dadurch die Zerspanungsleistung enorm steigern, können Besucher sich live auf der EMO überzeugen.

Ebenfalls werden die zahlreichen Vorteile des patentierten und mehrfach ausgezeichneten VSET Systems zur Vermessung und Ausrichtung von Rohteilen durch 3D Vision / Fotogrammetrie-Technologie demonstriert. Mit dieser kostengünstigen und präzisen Vermessung des Werkstückes außerhalb der Maschine wird die Qualität des Rohteils sichergestellt. Des Weiteren wird durch Standardisierung des Ausrichtungsverfahrens eine deutliche Effizienzsteigerung erkennbar.

Zum Thema Prozesssteigerung hat SORALUCE ein weiteres Highlight zu bieten: Die Smart HMI, eine intuitive, ergonomische und einfach zu bedienende intelligente Benutzeroberfläche. Sie verkürzt Arbeitszeiten und erhöht die Effizienz des gesamten Arbeitsprozesses.

Die praxisorientierten und innovativen Technologielösungen der intelligenten MaschinePlus verschaffen Kunden einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

 

#MadeForYOU – Multitask / Multitalent “All in one”

Kunden fordern heute Maschinenkonzepte, die höchste Flexibilität bei der Bearbeitung von komplexen Werkstücken bieten. Darauf reagiert SORALUCE mit einer neuen Kompaktbaureihe von Multitaskmaschinen mit den Baureihen TA-M, TR-M und FMT 4000 sowie einem Multitaskpaket für Großmaschinen.

Die Maschinenbaureihen TA-M, TR-M und FMT bieten Bearbeitungskapazitäten bis zu 4.000 mm Länge und Karusselldrehtische mit Größen von 1.250 bis 2.000 mm. Mit den entwickelten Funktionen können eine Vielzahl von komplexen Werkstücken mit Stückgewichten bis 8.000 kg mit hoher Effizienz und Präzision bearbeitet werden. Durch die Komplettbearbeitung, Fräsen, Drehen und Schleifen, auf einer Maschine entfällt das Umspannen, wodurch Zyklus- und Spannzeiten sowie die Fertigungskosten drastisch reduziert werden.

SORALUCE hat als einer der ersten europäischen Werkzeugmaschinenhersteller „die Multitaskfunktion“ im Großmaschinenbau revolutioniert und es können Werkstücke mit Durchmessern von 1.000 mm bis 8.000 mm bearbeitet werden. Neben den Funktionen Fräsen und Drehen steht den Kunden jetzt auch eine „Schleiffunktion“ zur Verfügung.

SORALUCE Multitaskmaschinen mit dem Schleifpaket bieten hochpräzise Bearbeitungen mit einer Genauigkeit von 0,005 bis 0,020 mm und höchste Oberflächenqualitäten unter RA 0,4 für Werkstücke.

„Mit unserer FR 12000 bearbeiten wir hochgenaue Großteile. Bei über 500 Messungen an einem Bauteil mit Ø 3500 und einer Höhe von 1500 mm erreichen wir Form- und Lagetoleranzen von 0,02 mm.“
Patrick Becker, Fertigungsleiter
NCB Lohmann GmbH

Das Unternehmen bietet eine umfassende Reihe von Multitasking Funktionen und Ausstattungen wie speziell entwickelte Drehstahlhalter, Karussell- und Drehtische mit Drehzahlen bis 400 min-1, kundenspezifische Zyklen und eine große Auswahl an Multifunktionsfräsköpfen.

Ein wesentliches Highlight aller SORALUCE Multitaskingcentren ist der neue mechanische Fräskopf HxxxT. Mit der T-Funktion wird der Fräskopf zu einem leistungsstarken „Multifunktions- Fräs-, Dreh- und Schleifkopf“ mit der „gleichen Werkzeugaufnahme“. Dadurch ist der automatische Werkzeugwechsel der Fräs- und Drehwerkzeuge über einen Werkzeugwechsler garantiert.

Das entwickelte Multitaskkonzept „All in one“ ist bei Bett Fräs-, Dreh- und Schleifcentren (T-Baureihe), Fahrständer Fräs- und Drehcentren (F-Baureihe), Portal Fräs- und Drehcentren (P-Baureihe) und Vertikaldrehcentren (VTC-Baureihe) einsetzbar.

Auf der EMO präsentiert SORALUCE den technologischen Fortschritt des neuen Multitaskkonzepts anhand des Multifunktionscenters TR-M 35.

 

#MadeForYOU – Service aus Leidenschaft

Ende 2017 hat sich BIMATEC SORALUCE bis 2020 ein Ziel in seiner Vision gesetzt, nicht nur Hightech-Maschinen herzustellen, sondern auch einen erstklassigen und einzigartigen Service mit mehr Transparenz, Qualität und Geschwindigkeit in allen Service- und Dienstleistungsprozessen anzubieten.

2019 ist die Umstrukturierung bereits fast komplett erfolgreich abgeschlossen. Mit neuen umfassenden Serviceleistungen sowie effektiven Dienstleistungen und Unterstützung in allen Lebensabschnitten der Maschinen wird BIMATEC SORALUCE damit zum idealen Partner seiner Kunden.

Mit 21 neuen Service-, Schulungs- und Technologiespezialisten wurde der Service- und Dienstleistungsbereich zur Betreuung der Kunden um 50 % erweitert und ein neues Schulungszentrum wird im Januar 2020 eröffnet. Über ein neues Schulungsportal auf der Internetseite können sich Kunden ihre ideale Aus- und Weiterbildung selbst zusammenstellen.

Das einzigartige Servicekonzept umfasst eine Servicehotline mit 8 Mitarbeitern, die an Werktagen in einem Schichtsystem und an allen Wochenenden und Feiertagen im Jahr erreichbar sind. Die regionale Serviceflotte mit 8 Servicebussen ist im Bereich der Großbearbeitungsmaschinen bis heute einmalig. In den nächsten 12 Monaten ist in der Planung, die Serviceflotte auf 13 Servicebusse zu erweitern. Mit den regional ansässigen Servicetechnikern und den sehr gut ausgestatteten Servicebussen werden heute bereits 60 % der Fehlerbehebungen am gleichen Tag vorgenommen und damit bietet das Unternehmen eine kompetente Soforthilfe an 365 Tagen im Jahr.

Darüber hinaus hält BIMATEC SORALUCE 64 Austausch- und Leihfräsköpfe bereit und versorgt Kunden innerhalb von 24 Stunden mit den Leihfräsköpfen und hochwertigen Originalteilen. Die Einzigartigkeit ist, dass jeder Leihfräskopf nach einem Einsatz beim Kunden, wieder komplett überprüft und überholt wird. Dadurch erhält „jeder“ Kunde einen Leihfräskopf mit genau der gleichen Qualität wie sein Originalfräskopf und muss keine Einschränkungen hinnehmen.

Die vier erfahrenen Technologiespezialisten von BIMATEC SORALUCE unterstützen, analysieren und werten auf Wunsch die Produktions- und Bearbeitungsprozesse der Kunden aus und erarbeiten die optimalen Zerspanungslösungen für jede spezifische Anwendung. Immer mit dem Blick auf erhöhte Präzision, optimierte Bearbeitungsprozesse, Steigerung der Maschinenkapazität und reduzierte Zykluszeiten.

Auch bei der Nachrüstung, Retrofit und Modernisierung von älteren SORALUCE Maschinen können Kunden auf die Erfahrung und die Expertise von BIMATEC SORALUCE bauen.

 

#MadeForYOU – Präzision – Kundenwerkstück wird zum Meisterstück

SORALUCE produziert seit über 50 Jahren aus Tradition und Leidenschaft hochwertige und präzise Fräs-, Dreh- und Bohrcentren. Über all die Jahrzehnte ist SORALUCE an den gestellten Herausforderungen gewachsen. Mit revolutionären Entwicklungen und Ideen setzt man seit Jahren Meilensteine in der Werkzeugmaschinenbranche durch innovative Technologien in unseren Maschinen und für das Umfeld der Fertigung.

Eine solide Gusskonstruktion und Grundstruktur der Maschinen, gepaart mit modernen Linearwälzführungen und einer einzigartigen Fräskopftechnologie, sind die Grundlagen für nachweißlich höchste Fertigungsgenauigkeiten unter realen Werkstattbedingungen.

„Wir fräsen Führungsbahnen von Werkzeugmaschinenbetten in Eben- und Geradheit von 0,01 mm auf 1.000 mm Länge.“
Erich Preundler, Fertigungsleiter
Framag Industrieanlagenbau GmbH

Die Präzision einer Maschine ist von entscheidender Bedeutung für die Maßhaltigkeit des zu produzierenden Werkstücks. Unser Fräskopf „Made by SORALUCE“ ist seit über 30 Jahren das Herzstück unserer Maschinen und wird mit einem Höchstmaß an mechanischer Präzision in eigener Produktion in klimatisierten und staubfreien Fertigungs- und Montagestätten hergestellt.

„Die SORALUCE Fräskopftechnologie, die wir jetzt über 20 Jahren kennen, ist für uns eines der entscheidenden Argumente für die SORALUCE Maschine.“
Karlheinz Weiß, Inhaber
Weiß Metallbau GmbH

Für höchste Präzisionsansprüche präsentiert SORALUCE auf der EMO folgende Schlüsseltechnologien:

Patentierte Dynamische Durchhangkompensation „DBS“
Besonders große, schwere Werkzeuge und der Wechsel zwischen verschiedenen Fräsköpfen mit unterschiedlichen Gewichten nehmen häufig Einfluss auf die Geradheit der Frässchieberachse.

DBS garantiert höchste Präzision bei der Geradheit, Parallelität und Ebenheit im kompletten Verfahrbereich des Frässchiebers und der Pinole in Verbindung mit der Vertikalachse. Ohne Mitwirkung des Maschinenbedieners wird das Werkzeug vollautomatisch im rechten Winkel oder parallel zur Vertikalachse ausgerichtet – mit einer 100%igen Präzision.

Dynamische Fräskopfkompensation „DHC“
Jederzeit höchste Genauigkeit im gesamten Arbeitsbereich. Automatische Vermessung der Maschinenkinematik und direkte Kompensation verschiedener Fräsköpfe und Pinolen in jeder Position im Arbeitsraum sowie jeder Fräskopfstellung.

Accura Heads
Accura Heads ist eine Erweiterung des DHC-Pakets, die bei hochgenauen Bearbeitungsprozessen die Abweichung der Fräskopfpositionsgenauigkeit für eine bestimmte Fräskopfposition kompensiert. Diese Technologie stellt die maximale Genauigkeit der Maschine sicher, da der Autokalibrierungszyklus unmittelbar vor dem Fräsprozess ausgeführt wird.